Infotag verpasst?
Viele Infos zu unserer Schule finden sie hier auf der Homepage

Gymnasium Oberstufe - Sekundarstufe II

  • Die Oberstufe baut auf der pädagogischen Arbeit der Grundschulen und der Sekundarstufe I/Realschule auf. Ihr Ziel ist die Studierfähigkeit der Abiturienten. Aufgrund dieses Ziels hat der Unterricht der Oberstufe die Aufgabe, die Schüler zu einem mündigen und reflektierten Umgang mit unterschiedlichem Wissen hinzuführen. Anforderungen im reproduktiven, reorganisierenden und urteilenden Bereich werden in den schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen gestellt. Ebenso wichtig ist die vertiefte Aneignung von Werten, die zu einem humanen Umgang mit sich selbst, mit anderen und mit der Schöpfung befähigen. Hinzu kommt das Entdecken persönlicher Neigungen zur Vorbereitung auf Studium und Beruf.

    Aufnahmebedingungen

    Aufgenommen werden G8- und G9-Schüler (die das 9. oder 10. Schuljahr bestanden haben) ebenso Realschüler, die einen Mittleren Abschluss mit einer Durchschnittsnote von besser als befriedigend in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und einer Naturwissenschaft sowie in den übrigen Fächern gleichfalls eine Durchschnittsnote von besser als befriedigend erreicht haben.

    Die gymnasiale Oberstufe am Schulzentrum Marienhöhe ist wie bei allen staatlichen Schulen Hessens in die einjährige Einführungsphase (E1 und E2) und die zweijährige Qualifikationsphase (Q1 – Q4) unterteilt.

    EINFÜHRUNGSPHASE (E1 UND E2) – IN DER OBERSTUFE ANKOMMEN

    Im ersten Jahr stellen sich Schüler aus unterschiedlichen Schulformen auf das Niveau der gymnasialen Oberstufe ein.  Dies unterstützen zusätzliche Unterrichtstunden in Deutsch, Englisch und Mathematik sowie Biologie, Sport und Religion.  Das gesamte Schuljahr hindurch wird im Klassenverband unterrichtet. Am Ende der Einführungsphase steht die Zulassung zur Qualifikationsphase. Die Grundlage dafür bilden die Leistungen aus der Einführungsphase. Die Unterrichtsfächer werden mit Ausnahme des Faches Sport in drei Aufgabenfeldern zusammengefasst.

    QUALIFIKATIONSPHASE (Q1-Q4)

    In der Qualifikationsphase erfolgt der Unterricht in zwei–, drei- und vierstündigen Grundkursen und fünfstündigen Leistungskursen, die jeweils einen bestimmten Themenbereich umfassen. Es besteht ein Online-Wahlverfahren für die Grund- und Leistungskurse der Qualifikationsphase inklusive Lehrerwahl bei parallelen Grundkursen.

    Es sind 2 Leistungskurse zu wählen. Als Leistungsfächer können je nach Bedarf stattfinden: Deutsch, Englisch, Lateinisch, Französisch, Kunst, Politik und Wirtschaft, Geschichte, Erdkunde, Religion, Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Sport. Dabei muss eines der beiden Leistungsfächer entweder eine Fremdsprache oder Mathematik oder eine Naturwissenschaft sein.

    Alle weiteren Bedingungen für die Zulassung zum Abitur können in einem persönlichen Gespräch mit dem Studienleiter besprochen werden.

  • Leitung:
    Harald Nees

    Termine nach Vereinbarung über das Sekretariat

    Sekretariat:
    Manuela Bogdoll

    Sprechzeiten:
    Mo, Di, Do 9.00 - 15.00 Uhr
    Fr 8.00 - 14.00 Uhr
    Tel. 06151 5391-237
    m.bogdoll@marienhoehe.de