Infotag verpasst?
Viele Infos zu unserer Schule finden sie hier auf der Homepage

Geschichte

Regine Ulrich, Fachsprecherin

Seit meinen frühen Kindertagen liebe ich Geschichten und Märchen aller Art. Egal, aus welchem Land sie kamen, ich fand es toll, sie zu lesen oder auch vorgelesen zu bekommen. Wenn meine Oma wahre und erfundene Geschichten erzählte, von ihrer Kindheit, wie das so war auf dem Dorf, auf dem Bauernhof, und wie es früher hier in Eberstadt mal ausgesehen hat, dann war das sehr spannend für mich.

Auf einer Reise mit einer Jugendgruppe durch Ägypten hatten wir die Gelegenheit, in einer Pyramide herum zu klettern und die Sphinx von ganz nah zu betrachten. Das war ein besonderes Erlebnis und bestärkte mich darin, mehr über die Vergangenheit erfahren zu wollen, über die Geschichte von Menschen und Städten: Was hat sie zu dem gemacht, was sie heute sind? Warum sieht eine Stadt so aus, wie sie aussieht? Fragen, die auch in die in die Erdkunde passen - meiner anderen Leidenschaft.

Geschichte ist ständig präsent. Man muss nicht weit reisen, selbst vor Ort gibt es so viel zu entdecken, was uns das Hier und Jetzt leichter verstehen lässt. Manches scheint sich zu wiederholen. Was kann man aus den Jahren von früher lernen? Das sind spannende Fragen, die wir in Geschichte aufgreifen und beantworten wollen.

In den Unterricht bringe ich unsere Lebenswelt immer wieder mit ein. Man kann man auf aktuelle Themen oder Ereignisse eingehen, die eingeordnet werden in unser Thema. (z. B. persönliche Freiheit im Mittelalter und heute - was versteht man darunter?).

Auch unsere Stadt Darmstadt bietet viele Anknüpfungspunkte. Hier kann man immer wieder schauen, was in der Stadt in einer bestimmten Epoche "los" war bzw. wie sie damals aussah. Interessant ist es auch, wenn unsere Schüler selbst schon mit einem Thema oder Land vertraut sind und darüber berichten. Dafür bietet die „Erzählzeit im Unterricht“ Gelegenheit. Dazu kommen Exkursionen, die Geschichte lebendig und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen.

  • Besondere Aktivitäten im Unterricht:

    • Integration des Fachs in das Nachhaltigkeitscurriculum, Oral History (Zeitzeugenbefragungen durch Schüler), Gespräche mit Zeitzeugen, die in den Unterricht eingeladen werden

    Auszug aus dem Marienhöher "Kursbuch Schulentwicklung"

  • Besondere Veranstaltungen/Fahrten Exkursionen

    • Römer: Limesmuseum Saalburg (Taunus)
    • Mittelalter: Landesmuseum Darmstadt, Stadtmuseum, Burg Frankenstein, Burg Breuberg
    • Industrialisierung: Technikmuseum Speyer / Sinsheim / Mannheim, Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
    • 1848er Revolution: Hambacher Schloss (Pfalz), Büchner-Haus (Groß Gerau)
    • 1933–1945: Dachau, Buchenwald, Rundgang Darmstadt im Nationalsozialismus, Synagogen in Darmstadt, Stolpersteine, Jüdisches Museum in Frankfurt; Lehrpfad KZ Walldorf
    • Nach 1945: Luftbrückendenkmal Flughafen Frankfurt, Stadtrundgang Darmstadt
    • Gemeinsame mehrtägige Exkursion des Geschichtsleistungskurses mit dem Leistungskurs Politik/Wirtschaft nach Berlin finden in der Sommerprojektwoche regelmäßig statt. Weitere interessierte Schüler können bei freien Plätzen mitfahren.